2 Thessalonians 3

Im übrigen, Brüder, betet für uns, daß sich das Wort des Herrn immer mehr verbreite und (überall), ebenso wie bei euch, seine Kraft entfalte! Betet auch, daß wir von den ruchlosen und bösen Menschen errettet werden!
Hier hat der Apostel seine Widersacher in Korinth im Auge.
Denn nicht alle sind empfänglich für den Glauben.
Der Herr ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
Dem Teufel.
Auf den Herrn bauend, haben wir das Vertrauen zu euch, daß ihr unsere Gebote jetzt und in Zukunft befolgt. Der Herr lenke eure Herzen zu der Liebe gegen Gott und zu der Standhaftigkeit, die Christus selbst bewiesen hat! Wir gebieten euch, Brüder, in dem Namen unseres Herrn Jesus Christus: Zieht euch von jedem Bruder zurück, der einen unordentlichen Lebenswandel führt und der Weisung, die ihr von uns empfangen habt, nicht gehorchen will! Ihr wißt ja selbst, wie ihr unserem Vorbild folgen müßt. Denn wir haben nicht unordentlich bei euch gelebt, auch nicht umsonst bei jemand Brot gegessen; sondern wir haben unter Mühen und Beschwerden Tag und Nacht gearbeitet, um keinem von euch zur Last zu fallen, - nicht als hätten wir kein Recht dazu gehabt; nein, wir wollten euch ein Vorbild zur Nacheiferung geben. 10 Als wir bei euch waren, haben wir euch auch diese Regel eingeschärft: "Wer keine Lust hat zu arbeiten, der soll auch nicht essen." 11 Nun hören wir, es gibt Leute bei euch, die unordentlich leben: sie arbeiten nicht, sondern treiben unnütze Dinge. 12 Diesen Leuten gebieten wir mit ernster Mahnung im Namen des Herrn Jesus Christus, daß sie mit Ruhe arbeiten und ihr Brot verdienen sollen! 13 Ihr aber, Brüder, werdet nicht müde, Gutes zu tun! 14 Sollte jemand der Vorschrift, die wir in diesem Brief geben, nicht gehorsam sein, den merkt euch und brecht den Verkehr mit ihm ab, damit er in sich gehe! 15 Betrachtet ihn aber nicht als Feind, sondern weist ihn zurecht wie einen Bruder! 16 Der Herr des Friedens gebe euch allezeit in jeder Weise seinen Frieden! Der Herr sei mit euch allen! 17 Ich, Paulus, füge einen eigenhändigen Gruß für euch hinzu.
Den übrigen Brief hat der Apostel durch einen anderen niederschreiben lassen, vielleicht durch Silvanus oder Timotheus (1,1).
Dies ist das Echtheitszeichen in jedem meiner Briefe. So ist meine Handschrift.
18 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch allen!
Copyright information for GerAlbrecht