Colossians 3

Seid ihr nun mit Christus auferstanden,
Vgl. 2,12b.20.
so trachtet nach dem, was droben ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt!
Richtet euern Sinn auf das Himmlische, nicht auf das Irdische! Denn ihr seid gestorben,
Ihr seid in der Taufe geistlich gestorben.
und euer Leben ist mit Christus in Gott verborgen.
Wenn Christus, euer Leben, offenbar wird, dann werdet ihr auch zugleich mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit. Tötet darum die Glieder, die auf Erden sind:
Die sündlichen Begierden, denen die Glieder des Leibes als Werkzeuge dienen. Rö 6:12-13
Unzucht, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, die nichts als Götzendienst ist!
Wegen dieser Sünden bricht Gottes Zorngericht herein über alle, die ihm ungehorsam sind. Unter diesen Leuten habt auch ihr euch einst bewegt, als ihr in solchen Lastern lebtet. Jetzt aber sollt auch ihr
Ebenso wie die anderen Christen.
dies alles ablegen, auch Zorn, Erbitterung, Bosheit, Lästerung und häßliches Gerede.
Belügt einander nicht! Ihr habt ja den alten Menschen samt seinen Werken ausgezogen 10 und angezogen den neuen Menschen, der nach dem Bild seines Schöpfers zu der Erkenntnis (Gottes) erneuert wird. 11 In dieser neuen Schöpfung gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Griechen und Juden, Beschnittenen und Unbeschnittenen, Barbaren und Skythen,
Barbaren (Ungebildete) waren alle, die der griechischen und römischen Sitte fremd waren. Die Skythen galten als das roheste Volk.
Sklaven und Freien. Sondern Christus gilt alles, und er wohnt in allen.
12 Als heilige und geliebte Auserwählte Gottes kleidet euch nun mit herzlichem Erbarmen, mit Güte, Demut, Milde, Langmut! 13 Habt miteinander Nachsicht und verzeiht, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat! Wie der Herr euch verziehen hat, so tut auch ihr! 14 Über alle diese Tugenden aber zieht an das Kleid der Liebe: sie ist das Band der Vollkommenheit!
Die Liebe verbindet alle Tugenden so, daß Vollkommenheit offenbar wird.
15 Und Christi Friede walte in euern Herzen! Zu diesem Frieden seid ihr berufen; denn ihr seid ein Leib. Zeigt euch dankbar! 16 Christi Wort wohne reichlich unter euch! In aller Weisheit belehrt und ermahnt einander! Mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott voll Dankbarkeit in euern Herzen! 17 Was ihr tut in Wort und Werk, tut es alles in dem Namen des Herrn Jesus und dankt durch ihn Gott dem Vater! 18 Ihr Frauen, seid euern Männern untertan, wie es sich ziemt im Herrn! 19 Ihr Männer, liebt eure Frauen und behandelt sie nicht hart!
Das war im Altertum und namentlich im Morgenland üblich.
20 Ihr Kinder, gehorcht euern Eltern in allen Stücken; denn das gefällt dem Herrn wohl! 21 Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht (durch übertriebene Strenge), damit sie nicht verschüchtert werden!
Die Kinder werden mutlos und verschüchtert durch ungerechte Strafe und durch Unterdrückung ihrer Eigenart.
22 Ihr Sklaven, gehorcht euern irdischen Herren in allen Stücken: nicht mit Augendienerei, um Menschen zu gefallen, sondern mit aufrichtigem Herzen als solche, die den Herrn fürchten! 23 Alles, was ihr tut, das tut mit willigem Herzen, als gälte es dem Herrn und nicht Menschen! 24 Ihr wißt doch, daß ihr zum Lohn dafür das (himmlische) Erbe von dem Herrn empfangen sollt. Ihr seid ja Sklaven des Herrn Christus. 25 Wer Unrecht tut, den trifft dafür die wohlverdiente Strafe. Da gilt kein Unterschied.
Copyright information for GerAlbrecht