Psalms 136

(Der Chor der Priester:) / — (Der Chor der Gemeinde:) / Dankt Jahwe, denn er ist gütig. / — Denn ewig währet seine Huld! Dankt dem Gott der Götter. / — Denn ewig währet seine Huld! Dankt dem Herrn der Herren. / — Denn ewig währet seine Huld! (Dankt) dem, der allein große Wunder tut. / — Denn ewig währet seine Huld! (Dankt) dem, der die Himmel mit Weisheit erschaffen. / — Denn ewig währet seine Huld! (Dankt) dem, der die Erde über die Wasser ausgebreitet. / — Denn ewig währet seine Huld! (Dankt) dem, der große Lichter erschaffen: / — Denn ewig währet seine Huld! Die Sonne, um den Tag zu beherrschen, / — Denn ewig währet seine Huld! Den Mond und die Sterne, um die Nacht zu beherrschen. / — Denn ewig währet seine Huld! 10 (Dankt) dem, der die Ägypter schlug an ihren Erstgebornen / — Denn ewig währet seine Huld! 11 Und Israel aus dem Lande führte / — Denn ewig währet seine Huld! 12 Mit starker Hand und ausgerecktem Arm. / — Denn ewig währet seine Huld! 13 (Dankt) dem, der das Schilfmeer in zwei Teile spaltete / — Denn ewig währet seine Huld! 14 Und Israel hindurchziehen ließ, / — Denn ewig währet seine Huld! 15 Doch Pharao und sein Heer ins Schilfmeer trieb. / — Denn ewig währet seine Huld! 16 (Dankt) dem, der sein Volk in der Wüste führte. / — Denn ewig währet seine Huld! 17 (Dankt) dem, der mächtige Könige schlug / — Denn ewig währet seine Huld! 18 Und stolze Könige tötete: / — Denn ewig währet seine Huld! 19 Sihon, der Amoriter König, / — Denn ewig währet seine Huld! 20 Und Og, den König von Basan, / — Denn ewig währet seine Huld! 21 Und ihr Land zum Erbe gab, / — Denn ewig währet seine Huld! 22 Zum Erbe Israel, seinem Knecht. / — Denn ewig währet seine Huld! 23 (Dankt dem), der in unsrer Niedrigkeit an uns gedachte / — Denn ewig währet seine Huld! 24 Und uns von unsern Drängern befreite; / — Denn ewig währet seine Huld! 25 Der allen Lebewesen Speise gibt. / — Denn ewig währet seine Huld! 26 Dankt dem Gott des Himmels. / — Denn ewig währet seine Huld!
Copyright information for GerAlbrecht