Psalms 47

Dem Sangmeister. Ein Psalm der Söhne Korahs.
Ps. 47 läßt sich sehr wohl denken als ein Dank- und Siegeslied der Juden nach jenem wunderbaren Ereignis, das 2Ch 20:1-30 erzählt wird.
Ihr Völker alle, klatscht in die Hände,
Zum Zeichen der Freude.
/ Jauchzt Elohim mit Jubelschall!
Denn Jahwe ist hoch, ist furchtbar, / Ein großer König in aller Welt. Er beugte Völker unter uns / Und legte uns Leute zu Füßen.
Durch den kurz vorher erfochtenen Sieg.
Er wählte uns unser Erbe aus,
Das Land Kanaan, das Gott seinem Volk nach jedem Sieg über die Feinde gleichsam aufs neue schenkte.
/ Die Herrlichkeit Jakobs, den er liebt.
Kanaan heißt die Herrlichkeit, der Stolz Jakobs, d.h. des Volkes Israel.
Sela.
Elohim steigt unter Jauchzen empor,
Gott ist gleichsam von seinem himmlischen Thron herabgestiegen, um für sein Volk zu streiten. Jetzt, nach erfochtenem Sieg, kehrt er unter dem Jauchzen seines Volkes wieder in den Himmel zurück. Dieser V6b ist die Ursache, daß Ps. 47 der Himmelfahrtspsalm der Kirche geworden ist. Denn hat nicht auch Christus durch seine Auffahrt den himmlischen Königsthron bestiegen, als er durch seinen Tod die Macht der Finsternis gebrochen hatte?
/ Jahwe beim Klange des Widderhorns.
Das Schofar oder Widderhorn sollte u.a. beim Beginn des Jobeljahres geblasen werden: 3Mo 25:8-19 auch Christus bringt den Seinen das große Jahr der Befreiung.
Lobsingt Elohim, lobsinget! / Lobsingt unserm König, lobsinget! Denn aller Welt König ist Elohim. / Singt ihm ein Huldigungslied! Königlich herrscht Elohim über Völker, / Elohim sitzt auf seinem heiligen Thron. Der Völker Fürsten versammeln sich / Als Volk des Gottes Abrahams.
D.h. sie treten in die Gemeinschaft des Bundesvolkes ein und empfangen so Anteil an dem Abrahamssegen.
/ Denn der Erde Schilde
D.h. wohl die Mächtigen und Gewaltigen der Erde.
sind Elohims.
Sind Gottes Eigentum und ergeben sich seinem Dienst.
/ Er ist gewaltig erhaben!
Copyright information for GerAlbrecht