Psalms 98

Ein Psalm. / Singet Jahwe ein neues Lied, / Denn Wunderbares hat er vollbracht: / Seine Rechte hat ihm geholfen / Und sein heiliger Arm. So hat Jahwe gezeigt, daß er rettet, / Vor den Augen der Völker hat er sein Heil
Oder: seine (helfende) Gerechtigkeit.
enthüllt.
Er hat gedacht seiner Huld und Treu gegen Israels Haus; / Alle Enden der Erde / Haben unsers Gottes Hilfe geschaut. Jauchzt Jahwe zu, alle Lande, / Freut euch, jubelt und spielt! Spielt mit der Zither Jahwe zu Ehren, / Mit der Zither und lautem Gesang! Mit Trompeten und Schofarklang
Schofar ist das Widderhorn, das besonders beim Beginn des Jobeljahres geblasen wurde. 3Mo 25:9
/ Jauchzet vor Jahwe, dem König!
Es tose das Meer mit allem, was drinnen, / Der Erdkreis mit seinen Bewohnern! Die Ströme sollen frohlocken,
Wörtlich: "sollen (vor Freude) in die Hände klatschen." Die Ströme werfen hohe Wellen empor, die wie klatschende Hände aneinanderschlagen.
/ Jauchzen sollen die Berge alle
Vor Jahwes Nähe, wenn er nun kommt, / Um die Erde zu richten. / Richten wird er die Welt gerecht / Und die Völker, wie sich's gebührt.
Mit V7-9 vgl. Ps 96:11-13. — Vielleicht gehört auch Ps. 98 ebenso wie die beiden vorangehenden in die Zeit, wo die Juden aus der babylonischen Gefangenschaft nach Kanaan zurückgekehrt waren. Denn in V1-3 wird ja besonders auf Gottes wunderbares Tun in der gnädigen Wiederannahme seines Volkes verwiesen. Aber dieser Psalm hat ebenso wie Ps. 96 und 97 eine endgeschichtliche Bedeutung: Auch die Heiden sollen an dem Heil teilnehmen, das Israel empfangen hat. Auch sie werden Gott preisen, und mit ihrem Lobpreis wird sich der freudige Jubel der ganzen Schöpfung vereinen.
Copyright information for GerAlbrecht