Revelation of John 13

Da sah ich aus dem Meer ein Tier aufsteigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter. Auf seinen Hörnern trug es zehn Kronen, und auf seinen Häuptern standen gotteslästerliche Namen.
Da 7:3,7,20. Das Tier ist die gottfeindliche Weltmacht in ihrer letzten Entwicklung.
Dies Tier, das ich sah, glich einem Panther; seine Füße waren wie Bärenfüße, und sein Rachen war wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft, seinen Thron und große Macht. Ich sah, wie eins von seinen Häuptern gleichsam einen Todesstreich empfangen hatte. Aber seine Todeswunde ward geheilt. Da beugte sich die ganze Welt bewundernd vor dem Tier. Man betete den Drachen an, weil er dem Tier die Gewalt gegeben, und man betete auch das Tier an und sprach: "Wer gleicht dem Tier, und wer kann mit ihm streiten?" Das Tier empfing ein Maul, das Reden ausstieß voller Stolz und Lästerung; und ihm wurde erlaubt, es zweiundvierzig Monate so zu treiben. Es öffnete sein Maul zur Lästerung gegen Gott; es lästerte seinen Namen und seine Wohnung: jene, die im Himmel wohnen. Es ward ihm auch erlaubt, mit den Heiligen zu kämpfen und sie zu überwinden. Ja es empfing Gewalt über alle Stämme, Völker, Sprachen und Geschlechter. Alle Erdbewohner beteten es an: alle, deren Namen nicht seit Anbeginn der Welt verzeichnet sind im Lebensbuch des Lammes, das geopfert ist. Wer Ohren hat, der höre: 10 Wer andere in Gefangenschaft führt, soll selbst in die Gefangenschaft wandern; wer andere mit dem Schwert tötet, soll selbst durchs Schwert getötet werden!
Enthält dies Wort für die Gläubigen eine Warnung vor aller gewaltsamen Selbsthilfe gegenüber der Macht des Tieres? Mt 26:52
Hier gilt es für die Heiligen, Standhaftigkeit und Treue zu beweisen.
11 Dann sah ich ein anderes Tier aufsteigen aus der Erde, das hatte zwei Hörner, ähnlich wie ein Lamm, es redete aber wie der Drache. 12 Es vollzog alle Befehle des ersten Tieres unter dessen Augen. Es brachte die Erde und ihre Bewohner dahin, das erste Tier, dessen Todeswunde heil geworden war, göttlich zu verehren. 13 Es tat auch große Wunderzeichen; sogar Feuer ließ es vor der Menschen Augen vom Himmel auf die Erde fallen.
1. Kön. 18,36-38.
14 Durch diese Wunderzeichen, die ihm verliehen wurden in des Tieres Gegenwart zu tun, verführte es die Erdbewohner. Ja es forderte sie auf, dem Tier, das trotz seiner Schwertwunde am Leben geblieben war, ein Standbild zu errichten. 15 Es
Das Tier aus der Erde (V11).
empfing auch die Macht, dieses Bild des Tieres mit Leben zu erfüllen. Daher konnte des Tieres Bild sogar reden; und es erreichte, daß alle, die des Tieres Bild nicht anbeten wollten, getötet wurden.
16 Ja alle Leute, klein und groß, reich und arm, frei und unfrei, alle brachte es dazu, auf ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn ein Zeichen anzunehmen. 17 Keiner sollte kaufen oder verkaufen dürfen,
Sich an Handel und Wandel beteiligen dürfen.
der nicht dies Zeichen hätte: entweder des Tieres Namen oder seines Namens Zahl.
18 Hier gilt es Weisheit! Wer Einsicht hat, der mag des Tieres Zahl berechnen; denn sie ist eines Menschen Zahl.
Sie weist auf einen ganz bestimmten Menschen hin.
Und zwar ist seine Zahl 666.
Die griechischen und hebräischen Buchstaben und einige lateinische Buchstaben haben zugleich Zahlenwert. Die Zahl eines Namens ist die Summe des Zahlenwertes der einzelnen Buchstaben des Namens. Nach ihrem Zahlenwert ergeben nun die griechischen Buchstaben des Namens des Tieres die Summe 666. — Die Schüler des Johannes in Kleinasien verwarfen nach einer Mitteilung des Irenäus die Deutung der Zahl 666 auf einen ehemaligen oder zukünftigen römischen Kaiser. Sie wußten auch nicht, auf welchen Namen sich die Zahl beziehe. Aber sie waren überzeugt, daß die Gemeinde des Herrn in den Tagen des Antichrists aus dieser prophetischen Angabe ihren großen Widersacher deutlich erkennen werde.
Copyright information for GerAlbrecht