Titus 2

Du aber rede, was der gesunden Lehrer entspricht! Ermahne die älteren Männer, daß sie nüchtern seien, ehrbar, besonnen, gesund im Glauben, in der liebe und in der Geduld! Die älteren Frauen halte auch zu einem Wandel an, wie er sich für Heilige geziemt! Sie sollen nicht verleumden, auch nicht dem Laster der Trunksucht frönen, sondern in allem Guten unterweisen: sie sollen die jüngeren Frauen anleiten, ihre Männer und ihre Kinder liebzuhaben, sittsam und keusch zu sein, ihr Hauwesen gut in Ordnung zu halten und sich ihren Männern unterzuordnen, damit Gottes Wort nicht verlästert werde.
Nämlich: von den Ungläubigen.
Ebenso ermahne die jüngeren Männer zur Selbstbeherrschung und Sittsamkeit! Gib ihnen dabei durch dein Verhalten in jeder Hinsicht ein gutes Vorbild!
Ich setze ein Komma hinter  σωφρονειν und streiche es hinter  παντα V7.
Verkündige die Lehre unverfälscht und mit würdevollem Vortrag;
jedes deiner Worte sei gesund und einwandfrei: dann werden die Widersacher beschämt und können uns nichts Schlechtes nachsagen. Den Sklaven schärfe den Gehorsam gegen ihre Herren ein! Sie sollen ihnen in allen Stücken gefällig sein, keine Widerworte haben, 10 nichts veruntreuen, sondern stets die rechte Treue beweisen, damit sie der Lehre Gottes, unseres Erretters, in jeder Hinsicht Ehre machen.
Ich setze ein Komma hinter  υποτασσεσθαι und tilge es hinter  πασιν.
11 Denn
"Denn:" Begründung für alles von V1-10 Gesagte.
die Gnade Gottes, die alle Menschen retten kann und will, ist offenbar geworden.
12 Sie will uns nun dazu erziehen, dem gottlosen Wesen und den weltlichen Lüsten völlig zu entsagen, verständig, gerecht und fromm in dieser Weltzeit zu leben 13 und darauf zu warten, daß sich unsere beseligende Hoffnung erfülle durch die Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Erretters Jesus Christus. 14 Der hat sich für uns hingegeben, um uns von aller Ungerechtigkeit loszukaufen und sich ein Volk zum Eigentum zu reinigen, das Eifer zeigt für gute Werke. 15 Das ist es, was du reden sollst. Ermahne und weise zurecht mit allem Nachdruck! Tritt so auf, daß niemand wagt, dich verächtlich zu behandeln!
Copyright information for GerAlbrecht