Titus 3

Bringe allen in Erinnerung, daß sie den obrigkeitlichen Gewalten untertan seien, ihren Befehlen gehorchen, sich an allen nützlichen Werken beteiligen, niemand schmähen, sondern sich friedfertig und nachgiebig zeigen und allen Menschen stets mit Freundlichkeit entgegenkommen! Auch wir sind ja einst unverständig, ungehorsam und verirrt gewesen; wir haben den mannigfachsten Begierden und Lüsten gedient und in Bosheit und Neid dahingelebt; wir sind verabscheuungswürdig gewesen und haben einander gehaßt. Als aber die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unseres Retters, erschien, da hat er uns nicht etwas wegen der gerechten Werke, die wir getan, das Heil gebracht; sondern in seinem Erbarmen hat er uns errettet durch das Bad der Wiedergeburt und die Erneuerung, die gewirkt wird durch den Heiligen Geist, den er durch Jesus Christus, unseren Retter, reichlich über uns ausgegossen hat. So sollen wir, durch seine Gnade gerechtfertigt, Erben werden des ewigen Lebens, auf das wir hoffen. Dies
V3-7.
ist ein wahres Wort, und du sollst es fest einprägen. Denn die an Gott gläubig geworden sind, sollen auch darauf bedacht sein, sich guter Werke zu befleißigen. Das ist heilsam und bringen den Menschen Segen.
Dagegen den törichten Grübeleien über die Geschlechterreihen
Hier sind wohl u.a. die willkürlichen, besonders durch das Jubiläenbuch bezeugten sagenhaften Ergänzungen der alttestamentlichen Geschlechtsregister, namentlich aus der Erzväterzeit gemeint.
und den Zänkereien und Streitigkeiten über das Gesetz geh aus dem Weg! Denn das ist nutzlos und unfruchtbar.
10 Wer einer falschen Lehre folgt, den meide, wenn du ihn zweimal (vergeblich) zurechtgewiesen hast! 11 Du weißt ja: ein solcher Mensch ist aus der rechten Bahn geraten und zieht sich durch seine Sünde selbst das Urteil zu. 12 Sobald ich Artemas
Artemas ist sonst unbekannt.
oder Tychikus
Vgl. Kol 4:7, Eph 6:21, 2Ti 4:12. Artemas oder Tychikus sollen vielleicht den Titus in Kreta ablösen.
zu dir sende, komme eiligst zu mir nach Nikopolis!
Vielleicht ist Nikopolis in Epirus gemeint.
Denn dort gedenke ich den Winter über zu bleiben.
13 Zenas, den Gesetzeslehrer, und Apollos rüste sorgfältig zur Weiterreise aus,
Zenas war früher ein jüdischer Gesetzeslehrer oder Rabbi wie Paulus. Apollos ist bekannt aus Apg 18:24, 1Kor 3:5-6. Beide scheinen bei Titus in Kreta gewesen zu sein.
damit es ihnen an nichts fehle!
14 Auch unsere Leute sollen lernen, da, wo es nottut, hilfreich einzutreten,
Der Sinn ist: Die Christen in Kreta sollen Titus bei der Ausrüstung des Zenas und Apollos unterstützen.
damit sie Früchte (ihres Glaubens) aufzuweisen haben.
15 Alle, die bei mir sind, lassen dich grüßen. Grüße die Gläubigen, die uns liebhaben! Die Gnade sei mit euch allen!
Wenn der Brief auch für Titus persönlich bestimmt ist, so gilt der Segenswunsch doch allen Christen in Kreta.
Copyright information for GerAlbrecht