1 Corinthians 16

Mit den Sammlungen für die Heiligen haltet es ebenso, wie ich es für die galatischen Gemeinden angeordnet habe: Am ersten Tage jeder Woche lege jeder aus euch zu Hause zurück, soviel er vermag, damit die Sammlung nicht erst dann gehalten werde, wenn ich anwesend bin. Bin ich dann da, so will ich die, die ihr erprobt habt, mit Empfehlungsschreiben nach Jerusalem senden, um eure Liebesgabe hinzubringen. Wenn es aber sich verlohnte, daß ich auch hinreise, so werden sie mich begleiten. Ich komme zu euch, sobald ich Mazedonien durchwandert habe; denn Mazedonien will ich nur durchwandern, bei euch jedoch womöglich noch länger verweilen, vielleicht sogar den ganzen Winter; ihr solltet mir dann das Geleit geben, wohin ich eben reise. Gerade jetzt möchte ich euch nicht nur so vorübergehend sehen, ich hoffe vielmehr, bei euch geraume Zeit zu bleiben, wenn der Herr es gestattet. In Ephesus bleibe ich bis Pfingsten; denn eine weite, einflußreiche Tür steht mir offen, doch sind es auch viele Gegner. 10 Kommt dann Timotheus, so sorgt dafür, daß er sich ohne Furcht bei euch aufhalten kann. Er arbeitet ja am Werke des Herrn wie ich. 11 So soll ihn niemand geringschätzen. Gebt ihm vielmehr im Frieden das Geleit, auf daß er zu mir komme. Denn ich erwarte ihn mitsamt den Brüdern. 12 Was aber den Bruder Apollos betrifft, so habe ich ihn dringend gebeten, er möge mit den Brüdern zu euch kommen; er hatte aber keineswegs die Absicht, jetzt schon zu gehen. Doch wird er kommen, sobald sich eine günstige Gelegenheit findet. 13 Seid wachsam, steht fest im Glauben, seid mannhaft und seid stark! 14 Was immer ihr tut, sei in Liebe getan. 15 Brüder, ich flehe euch an: Ihr wißt: Das Haus des Stephanas und das des Fortunatus und Achaikus ist die Erstlingsfrucht Achaias und hat dem Dienste der Heiligen sich gewidmet. 16 Auch ihr sollt solchen ganz ergeben sein, wie auch jedem anderen, der mitarbeitet und sich müht. 17 Ich freue mich, daß Stephanus gekommen ist und Fortunatus und Achaikus: denn sie ersetzen eure Abwesenheit, 18 und sie erquicken meinen und auch euren Geist. Erweist solchen Männern eure Hochachtung! 19 Die Gemeinden Asiens senden euch Grüße; es grüßen euch vielmals im Herrn Aquila und Priska samt der Gemeinde in ihrem Hause bei denen ich als Gastfreund wohne. 20 Es grüßen euch alle Brüder! Grüßt auch ihr einander mit heiligem Kusse! 21 Hier mein eigenhändiger Gruß: Paulus. 22 Wenn einer den Herrn Jesus Christus nicht liebt, der soll verflucht sein! Marana tha! 23 Die Gnade des Herrn Jesus sei mit euch! 24 Mit euch allen ist meine Liebe in Christus Jesus Amen.
Copyright information for GerGruenewald