1 Thessalonians 1

Paulus, Silvanus und Timotheus an die Gemeinde der Thessalonicher in Gott, dem Vater, und im Herrn Jesus Christus. Gnade werde euch zuteil und Friede. Wir danken Gott allezeit für euch alle, sooft wir bei unseren Gebeten euer gedenken. Vor Gott und unserem Vater denken wir unablässig an euren Glauben, der sich in Werken kundgibt, an eure Liebe, die solche Opfer bringt, an eure feste Hoffnung auf unseren Herrn Jesus Christus. Wir sind auch überzeugt, von Gott geliebte Brüder, daß ihr erwählt seid. Denn unser Evangelium ist nicht bloß in Worten zu euch gekommen, sondern auch in Macht und im Heiligen Geiste und mit großer Überzeugungskraft. Ihr wisset ja, wie wir um euretwillen bei euch aufgetreten sind. Und ihr seid unsere sowie des Herrn Nachahmer geworden, da ihr das Wort, trotz vieler Not, doch mit der Freude des Heiligen Geistes angenommen habt. Ihr wurdet so ein Vorbild für alle Gläubigen in Mazedonien und in Achaia. Von euch aus ist das Wort des Herrn erklungen nicht bloß in Mazedonien und Achaia, überall ist euer Glaube an Gott kund geworden. Darüber brauchen wir nichts weiter mehr zu sagen. Die Leute selbst erzählen es, welch eine Aufnahme wir bei euch gefunden haben und wie ihr euch von den Götzen zu Gott bekehrt habt, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen 10 und seinen Sohn, den er von den Toten auferweckt hat, vom Himmel zu erwarten, Jesus, der vor dem kommenden Zorngericht uns errettet.
Copyright information for GerGruenewald