Psalms 30

Ein Lied. Ein Gesang zur Tempelweihe. Von David. Erheben will ich Dich, wenn Du mich aus der Tiefe zögest, Herr,

und wenn Du meine Feinde über mich nicht jubeln ließest.
Ich rufe, Herr, mein Gott, zu Dir,

Du mögest Heil mir schenken.
Der Unterwelt entziehe mich! Mein Leben rette, Herr,

aus denen, die zur Grube fahren. -
Lobsingt dem Herrn, ihr seine Frommen!

Lobpreiset seinen heiligen Namen!
Sein Zorn währt einen Augenblick,

ein Leben seine Huld.

Und kehrt am Abend Weinen ein,

am Morgen ist schon Jubel da.
Ich sage ganz getrost

und zweifle nie daran:
"Du, Herr, in Deiner Huld,

Du stehst mir da als fester Berg;

verhüllest Du jedoch Dein Angesicht, dann packt mich Grauen." -
Ich rufe, Herr, zu Dir;

zu meinem Herren flehe ich:
10 Was nützt Dir mein Verstummen,

wenn ich hinab zur Grube stiege?

Kann Dich ein Stäubchen preisen

und Deine Treue künden?
11 Herr! Höre! Sei mir gnädig!

Sei mir ein Helfer, Herr!
12 Verwandle Du in Reigen meine Trauer!

Befrei mich von dem Bußgewand!

Umgürte mich mit Freude! Dann singt ein lebend Wesen Dir und wird nie still.

Dann preise ich Dich, Herr, mein Gott, auf immer.
Copyright information for GerGruenewald