Psalms 45

Auf den Siegesspender, für den öffentlichen Gottesdienst, von den Korachiten, ein Lehrgedicht, ein Lied der Liebe. Mein Herz bewegt ein feines Ding;

in meinem Liede singe ich von einem König.
Dem schnellsten Schreibegriffel sei meine Zunge dabei ähnlich!

"Du bist so schön wie sonst kein Menschenkind,

und Anmut ist auf deine Lippen ausgegossen,
weil Gott dich segnet für und für.

Umgürte, Held, mit deinem Schwert die Hüfte, mit deiner Zierde, deinem Schmuck!
Und rüste dich mit deiner Zier!

Besteig ein treues Tier mit Siegesmut

und laß dir deine Rechte Wunder weisen!
Geschärft sind deine Pfeile, daß Völker dir zu Füßen fallen,

wenn sie ins Herz der Königsfeinde dringen!
Dein Thron ist ewiglich und immerdar ein Gottesthron,

gerechtes Szepter ist das Szepter deines Reiches.
Du liebst das Recht; das Unrecht hassest du;

drum salbt dich Gott, dein Gott, mit wonniglichem Öle

mehr als deine Mitgenossen.
Mit Myrrhe, Aloë und Kassia erquicken deine Kleider dich

aus elfenbeinernen, minäischen Behältern.
10 Mit Gaben dir zu Ehren kommen Königstöchter;

mit Ophirgold tritt Dir zur Rechten die Gemahlin."
11 Merk, Tochter, auf, schau her und neig dein Ohr!

Vergiß dein Volk und deines Vaters Haus!
12 Und will der König sich an deiner Schönheit laben,

ist er ja doch dein Ehgemahl, zeig dich ihm wohlgewogen!
13 Du Armutstochter! Mit den Gaben kommen

und huldigen vor dir des Volkes Reichste.
14 Die ganze Pracht der Königstochter ist inwendig;

in Gold gewirkt ist ihr Gewand.
15 Auf bunten Teppichen wird sie zum König hingeführt;

jungfräuliche Gespielinnen sind ihr Gefolge;

sie werden zu ihr hingeleitet.
16 Mit Freudenjubel führt man sie herbei;

sie ziehen in das königliche Schloß. -
17 An deiner Väter Stelle treten deine Söhne;

du machst sie überall im Land zu Fürsten. Ein ewig Denkmal will ich deinem Ruhme stiften,

drum sollen dich die Völker ewig preisen!
Copyright information for GerGruenewald