Psalms 86

Ein Gebet, von David. - Dein Ohr, Herr, neige! Höre mich!

Denn ich bin elend und geplagt.
Beachte mich, wie treu ich bin!

Zu Hilfe Deinem Knecht, der auf Dich hofft, mein Gott!
Herr! Sei mir gnädig!

Denn täglich rufe ich zu Dir.
Erfülle Deines Dieners Wunsch!

Denn meinen Wunsch, Herr, richte ich auf Dich.
Du bist so gütig, Herr, versöhnlich

und gegen jeden, der Dich anruft, liebevoll.
Herr, merk auf mein Gebet!

Und hör mein lautes Flehen!
In meiner Notzeit rufe ich zu Dir,

daß Du mich hörest.
Der Götter keiner gleicht Dir, Herr,

nichts Deinen Werken.
Die Heiden alle, die Du schufest,

kommen und werfen sich vor Dir, Herr, nieder,

und geben Deinem Namen Ehre.
10 Denn Du bist groß und Wunder wirkend,

Du, Gott allein.
11 Herr! Weis mich Deinen Weg,

daß in der Treue gegen Dich ich wandle!

Mit Deines Namens Furcht vereine sich mein Herz!
12 Ich will Dir danken, Herr, mein Gott, von ganzem Herzen

und Deinen Namen ewig ehren,
13 errettest Du, großherzig gegen mich,

mein Leben aus der tiefsten Hölle.
14 Gott! Gegen mich stehn Übermütige auf;

mir trachtet nach dem Leben eine Räuberrotte;

sie stellt Dich nicht vor ihre Augen.
15 Du aber, Herr, bist ein barmherziger und gnädiger Gott,

langmütig, huldreich, treu.
16 Wend voll Erbarmen Dich mir zu!

Und leihe Deinem Diener Deinen Schutz,

und hilf dem Sohne Deiner Magd!
17 Tu mir zum Heil ein Zeichen:

daß meine Hasser mit Beschämung sehen,

wie Du mein Helfer bist, mein Tröster, Herr!
Copyright information for GerGruenewald