Psalms 129

Ein Wallfahrtslied. Sie haben mich oft bedrängt von meiner Jugend auf (so sage Israel), sie haben mich oft bedrängt von meiner Jugend auf und haben mich doch nicht übermocht; auf meinem Rücken haben Pflüger gepflügt und ihre Furchen lang gezogen. Der HERR, der Gerechte, hat die Stricke der Gottlosen zerschnitten.

Es müssen zuschanden werden und zurückweichen alle, die Zion hassen; sie müssen werden wie das Gras auf den Dächern, welches verdorrt ist, bevor man es ausrauft, mit welchem kein Schnitter seine Hand füllt und kein Garbenbinder seinen Schoß; von denen auch die Vorübergehenden nicht sagen: «Der Segen des HERRN sei mit euch! Wir segnen euch im Namen des HERRN!»

Copyright information for GerSch