1 Kings 15

Abijam und Asa in Judah, Nadab Baesa in Israel.

Und im achtzehnten Jahre des Königs Jerobeam, des Sohnes Nebats, ward Abijam König über Judah. Drei Jahre war er König in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Maachah, Tochter Abischaloms. Und er wandelte in allen Sünden seines Vaters, die er vor ihm getan, und sein Herz war nicht ganz bei Jehovah, seinem Gott, wie das Herz Davids, seines Vaters, Denn um Davids willen gab Jehovah, sein Gott, ihm eine Leuchte
Lampe
in Jerusalem, so daß er seinen Sohn nach ihm bestätigte und Jerusalem stehen ließ.
Weil David tat, was recht war in den Augen Jehovahs, und nicht abwich von allem, was Er ihm gebot, alle Tage seines Lebens, außer in betreff
Worte
des Chethiters Urijah.
Und es war Streit zwischen Rechabeam und Jerobeam alle Tage seines Lebens. Und das übrige der Geschichten
Worte
Abijams und alles, was er tat, sind sie nicht geschrieben in den Tagesgeschichten
den Worten der Tage = Chronik
der Könige Judahs? Und Streit war zwischen Abijam und Jerobeam.
Und es entschlief Abijam zu seinen Vätern, und sie begruben ihn in der Stadt Davids. Und Asa, sein Sohn, ward König an seiner Stelle. Und im zwanzigsten Jahre Jerobeams, König von Israel, ward Asa König über Judah. 10 Und einundvierzig Jahre regierte er in Jerusalem, und der Name seiner Mutter war Maachah, eine Tochter Abischaloms. 11 Und Asa tat, was recht war in den Augen Jehovahs, wie David, sein Vater, 12 Und er tat fort die Buhlknaben aus dem Lande, und nahm weg alle die Götzen, die seine Väter gemacht hatten. 13 Und auch der Maachah, seiner Mutter, nahm er weg ihre Gebieterschaft
d.i. ihre Würde als Königsmutter
, weil sie ein Schandbild für die Aschere gemacht, auch ließ Asa ihr Schandbild umhauen und verbrannte es im Bachtal Kidron.
14 Aber die Opferhöhen taten sie nicht weg; doch war Asas Herz ganz bei Jehovah, alle seine Tage. 15 Und er brachte das von seinem Vater Geheiligte und das von ihm Geheiligte in das Haus Jehovahs, Silber und Gold und Geräte. 16 Und es war Streit zwischen Asa und Baescha, König von Israel, all ihre Tage. 17 Und Baescha, König von Israel, zog herauf wider Judah und baute Ramah, daß er niemanden gestatte
gebe
auszugehen und einzugehen zu Asa, dem König von Judah.
18 Und Asa nahm alles Silber und Gold, das übrig war in den Schätzen des Hauses Jehovahs, und die Schätze des Hauses des Königs, und gab sie in die Hand seiner Knechte; und König Asa sandte sie an Ben-Hadad, den Sohn Tabrimmons, des Sohnes Chesjons, König von Aram, der in Damaskus wohnte
saß
, und ließ ihm sagen:
19 Es ist ein Bund zwischen mir und dir, zwischen meinem Vater und deinem Vater; siehe, ich sende dir ein Geschenk von Silber und Gold. Gehe, mache zunichte deinen Bund mit Baescha, dem Könige Israels, daß er von mir hinaufziehe. 20 Und Ben-Hadad hörte auf den König Asa und sandte die Obersten seiner Streitmacht wider die Städte Israels und schlug Ijon und Dan und Abel Beth-Maachah und ganz Kinneroth, nebst dem ganzen Lande Naphthali. 21 Und es geschah, da Baescha das hörte, hörte er auf, Ramah zu bauen, und wohnte
saß
in Thirzah.
22 Und der König Asa ließ hören ganz Judah, so daß niemand dessen ledig war, und sie trugen die Steine Ramahs und sein Holzwerk, das Baescha gebaut, weg, und König Asa baute damit Geba in Benjamin und Mizpah. 23 Und alle übrigen Geschichten
Worte
Asas und all seine Macht und alles, was er getan, und die Städte, die er gebaut, sind sie nicht geschrieben in dem Buche der Tages- geschichten
den Worten der Tage = Chronik
der Könige Judahs? Nur zur Zeit seines Alters ward er krank an seinen Füßen.
24 Und Asa entschlief mit seinen Vätern, und ward begraben bei seinen Vätern, in der Stadt Davids, seines Vaters, und Jehoschaphat, sein Sohn, ward König an seiner Stelle. 25 Und Nadab, der Sohn Jerobeams, ward König über Israel im zweiten Jahre Asas, des Königs von Judah, und war zwei Jahre König über Israel. 26 Und er tat, was böse war in den Augen Jehovahs, und wandelte im Wege seines Vaters und in seiner Sünde, damit er Israel hatte sündigen gemacht. 27 Und es verschwor sich gegen ihn Baescha, der Sohn Achijahs, vom Hause Issaschar, und Baescha schlug ihn in Gibbethon, das der Philister ist; Nadab aber und ganz Israel belagerten Gibbethon. 28 Und Baescha tötete ihn im dritten Jahre Asas, des Königs von Judah, und ward König an seiner Stelle. 29 Und es geschah, als er König ward, erschlug er das ganze Haus Jerobeams und ließ keinen, der Odem hatte, von Jerobeam verbleiben, bis er ihn vernichtet hatte nach dem Worte Jehovahs, das Er durch die Hand Seines Knechtes Achijah, des Schiloniters, geredet hatte. 30 Ob den Sünden Jerobeams, die er sündigte, und die er Israel sündigen machte, ob dem Reizen, weil er Jehovah, den Gott Israels, reizte. 31 Und die übrigen Geschichten
Worte
Nadabs und alles, was er tat, ist es nicht geschrieben im Buche der Tagesgeschichten
der Worte der Tage = Chronik
der Könige Israels?
32 Und es war Streit zwischen Asa und Baescha, dem Könige Israels, all ihre Tage. 33 Im dritten Jahre Asas, des Königs von Judah, ward Baescha, der Sohn Achijahs, König über ganz Israel in Thirzah, vierundzwanzig Jahre. 34 Und er tat, was böse war in den Augen Jehovahs, und wandelte im Wege Jerobeams und in seiner Sünde, damit er Israel hatte sündigen gemacht.
Copyright information for GerTafel