2 Samuel 23

Davids letzte Worte. - Verzeichnis seiner Helden.

Und dies sind die letzten Worte Davids: Ein Spruch Davids, des Sohnes Ischais; ein Spruch des Mannes, bestätigt zum Gesalbten des Gottes Jakobs, und lieblich in den Psalmen Israels. Der Geist Jehovahs redete in mir und Seine Rede war auf meiner Zunge. Es sprach der Gott Israels zu mir, es redete der Fels Israels von einem, Der herrschen wird über die Menschen, von einem Gerechten, Der herrschen wird in der Furcht Gottes. Und Er ist wie das Licht des Morgens, da die Sonne aufgeht, des Morgens ohne Wolken. Vom Glanze, vom Regen ist das junge Grün aus der Erde. Ist nicht also mein Haus bei Gott? Hat Er nicht den Bund der Ewigkeit für mich gesetzt, in allem geordnet und gehalten? Sollte Er nicht all mein Heil und all meine Lust ersprossen lassen! Aber Belial sind wie Dornen, die man allesamt wegwirft, die man nicht in die Hand nimmt. Und der Mann, der sie berührt, waffnet sich
füllt sich
mit Eisen und dem Holze des Spießes und verbrennt
verbrennend verbrennt
sie auf der Stelle im Feuer.
Dies sind die Namen der Helden Davids: Joscheb-Baschebeth
d.h. der Sitzende im Sitze
, der Tachkemoniter, das Haupt der Drei. Er schwang seinen Speer
Adino haezni
über achthundert auf einmal Erschlagene.
Und nach ihm Eleasar, der Sohn von Dodo, dem Sohn Achochis; er war unter den drei Helden mit David, als sie die Philister schmähten, die da zum Streite sich versammelt und die Männer Israels hinaufzogen. 10 Er machte sich auf und schlug die Philister, bis seine Hand müde wurde, und seine Hand am Schwerte klebte; und Jehovah schaffte an selbem Tage großes Heil, und das Volk zog hinter ihm her nur zur Plünderung
auszuziehen, d.h. die Erschlagenen
.
11 Und nach ihm Schammah, Ages Sohn, der Harariter. Und die Philister hatten sich zu einer Rotte versammelt. Und es war allda ein Grundstück
Teil
eines Feldes voll Linsen, und das Volk floh vor den Philistern.
12 Und er stellte sich mitten auf das Grundstück
Teil
und errettete dasselbe, und schlug die Philister und Jehovah schaffte großes Heil.
13 Und es gingen die drei Häupter der Dreißig hinab und kamen um die Ernte zu David nach der Höhle Adullam, und die Rotte der Philister lagerte im Talgrund der Rephaim
der Riesen
.
14 Und David war dazumal in der Feste, und eine Besatzung der Philister war dazumal in Bethlechem. 15 Und David gelüstete es, und er sprach: Wer gibt mir Wasser zu trinken aus dem Brunnen Bethlechems, der am Tore ist? 16 Und es brachen
spalteten
die drei Helden in das Lager der Philister durch und schöpften Wasser aus dem Brunnen Bethlechems, der am Tore war, und trugen es und kamen zu David. Der aber war nicht willens, es zu trinken, sondern goß es dem Jehovah aus.
17 Und sprach: Ferne sei von mir, Jehovah, daß ich dies tue, dies ist das Blut der Männer, die mit ihrer Seele
d.i. mit Lebensgefahr
gegangen sind; und er wollte es nicht trinken. Solches taten die drei Helden.
18 Und Abischai, der Bruder Joabs, Sohn Zerujahs, war ein Haupt von Dreien; und er schwang seinen Spieß über dreihundert Erschlagene; und er hatte einen Namen unter den Dreien. 19 Er war verherrlicht von der Genossenschaft, und war ihnen zum Obersten, aber bis an die Drei kam er nicht. 20 Und Benajahu, Sohn Jehojadas, der Sohn eines tapferen Mannes, groß
viel
an Taten, aus Kabzeel; er schlug zwei Ariele von Moab, und ging hinab und erschlug einen Löwen mitten in der Grube am Tage des Schnees.
21 Und er schlug einen ägyptischen Mann von Ansehen, und der Ägypter hatte einen Spieß in der Hand, er aber ging zu ihm hinab mit einer Rute, und entriß dem Ägypter den Spieß aus der Hand und erwürgte ihn mit seinem eigenen Spieß. 22 Solches tat Benajahu, der Sohn Jehojadas, und er hatte einen Namen unter der Genossenschaft der Helden. 23 Er ward mehr verherrlicht als die Drei-ßig, aber an die Drei kam er nicht; und David setzte ihn zu seinem Rate
Gehöre
ein.
24 Asahel, Bruder Joabs, war unter den Dreißig; Elchanan, Sohn Dodos aus Bethlechem. 25 Schammah, der Charoditer; Elika, der Charoditer. 26 Chelez, der Paltiter; Ira, der Sohn des Ikkesch, der Thekoiter. 27 Abieser, der Anthothiter; Mebunnai, der Chuschathiter. 28 Zalmon, der Achochiter; Maharai, der Netophathiter. 29 Cheleb, der Sohn Baanahs, der Netophathiter; Itthai, der Sohn Ribais aus Gibea, der Söhne Benjamins. 30 Benajahu, der Pirathoniter; Hiddai von den Bächen Gaasch. 31 Abi-Albon, der Arbathiter; Asmaweth, der Barchumiter. 32 Eljachba, der Schaalboniter; Benejaschen, Jehonathan. 33 Schammah, der Harariter; Achiam, der Sohn Scharars, der Harariter. 34 Eliphelet, der Sohn Achasbais, des Sohnes des Maachathiters; Eliam, der Sohn Achitophels, der Giloniter. 35 Chezrai, der Karmeliter; Paarai, der Arbiter. 36 Jigeal, Nathans Sohn, aus Zobah; Bani, der Gaditer. 37 Zelek, der Ammoniter, Nacharai, der Beerothiter, Waffenträger des Joab, des Sohnes von Zerujah; 38 Ira, der Jethriter; Gareb, der Jethriter, 39 Urijah, der Chethiter. In allem waren es siebenunddreißig.
Copyright information for GerTafel