Colossians 3

Vermahnung zur Gottseligkeit, häusliche Pflichten.

Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so trachtet nach dem, was droben ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt; Trachtet nach dem, was droben ist, und nicht nach dem, was auf Erden ist. Ihr seid ja gestorben, und euer Leben ist mit Christus verborgen in Gott. Wann Christus, unser Leben, geoffenbart wird, dann werdet ihr auch mit Ihm in Herrlichkeit offenbar werden. So tötet nun eure Glieder, die da irdisch sind, Hurerei, Unreinheit, Leidenschaft, böse Lust, Habsucht, die Götzendienst sind; Um derentwillen der Zorn Gottes über die Kinder des Unglaubens kommt; In denen auch ihr einst gewandelt habt, als ihr unter ihnen lebtet. Nun aber legt auch ihr alles ab, Zorn, Unmut, Bosheit, Lästerung, schandbare Worte, die aus eurem Munde gehen. Belügt einander nicht! Zieht den alten Menschen mit seinen Werken aus; 10 Und zieht den neuen an, der erneuert wird zur Erkenntnis nach dem Ebenbilde Dessen, Der ihn geschaffen hat; 11 Da gilt nicht Heide, noch Jude, noch Beschneidung, noch Vorhaut, noch Ausländer, Skythe, Knecht, noch Freier, sondern alles und in allen ist Christus. 12 So zieht nun an, als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte, herzliches Erbarmen, Wohlwollen, Demut, Sanftmut und Langmut. 13 Seid verträglich gegeneinander und haltet einander etwas zugut, wenn einer etwas gegen den anderen zu klagen hat, wie Christus auch euch vieles vergeben hat, so tut auch ihr. 14 Über alles dieses aber 15 Und Christi Friede herrsche in euren Herzen, wozu ihr auch berufen seid in einem Leib, und seid dankbar dafür. 16 Das Wort Christi wohne reichlich unter euch in aller Weisheit, lehrt und ermahnt einander mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern und singt in Dankbarkeit dem Herrn in euren Herzen. 17 Und alles, was ihr tut in Wort oder Tat, das tut alles im Namen des Herrn Jesus, indem ihr Gott dem Vater durch Ihn dankt. 18 Ihr Weiber, seid untertan euren Männern in dem Herrn, wie es sich gebührt. 19 Ihr Männer, liebt eure Weiber und werdet nicht bitter gegen sie. 20 Ihr Kinder, gehorcht in allem euren Eltern, denn dies ist dem Herrn wohlgefällig. 21 Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht, daß sie nicht mutlos werden. 22 Ihr Knechte, gehorcht in allen Stücken euren leiblichen Herren, nicht mit Augendienerei, als wolltet ihr Menschen gefallen, sondern in Einfalt des Herzens und aus Gottesfurcht, 23 Und alles, was ihr tut, das tut von Herzen, als dem Herrn und nicht den Menschen. 24 Und seid eingedenk, daß ihr von dem Herrn empfangen werdet die Vergeltung des Erbes; denn dem Herrn Christus dient ihr. 25 Wer aber Unrecht tut, der wird empfangen, was er Unrecht getan, und da findet kein Ansehen der Person statt.
Copyright information for GerTafel