Psalms 139

Gebet zum Herzenskündiger. Für den Sangmeister. Ein Psalm Davids.

Jehovah, Du erforschest mich und kennst mich. Du weißt mein Sitzen und mein Aufstehen, Du merkst meine Gedanken von ferne. Meinen Pfad und mein Niederliegen durchsuchst Du, und bist vertraut mit allen meinen Wegen. Denn kein Wort
Gespräch
ist auf meiner Zunge, siehe Jehovah! Du weißt es alles.
Hinten und vorne hast Du mich umlagert, und Deine Hand auf mich gelegt. Das Wissen ist zu wunderbar für mich, zu hoch, ich fasse
vermag
es nicht.
Wohin soll ich gehen vor Deinem Geist und wohin entweichen vor Deinem Angesicht? Führe empor ich zum Himmel, so bist Du da, bettete ich mich in der Hölle, siehe, Du bist hier. Erhöbe ich der Morgenröte Flügel, wohnte am hintersten Meere: 10 Auch dort würde mich führen Deine Hand, und Deine Rechte mich ergreifen. 11 Und spräche ich: Finsternis umhülle mich doch, so würde Nacht zum Lichte um mich. 12 Auch Finsternis macht finster nicht vor Dir; und Nacht leuchtet wie der Tag, Finsternis ist wie das Licht. 13 Denn Du besitzest meine Nieren, mich bedecktest Du in meiner Mutter Leibe; 14 Ich bekenne Dich: Weil furchtbar, wunderbar ich bin gemacht; wunderbar sind Deine Taten, und dies weiß meine Seele sehr wohl
sehr
.
15 Es war Dir nicht verhohlen mein Gebein, da im Verborgenen ich gemacht ward, da ich gewirkt ward in der Erde unteren Räumen. 16 Als ich noch ungestaltet war, sahen mich Deine Augen, und sie alle waren in Dein Buch geschrieben, die Tage, die bestimmt
gebildet
worden, und von denen nicht einer da war.
17 Und wie köstlich sind mir Deine Gedanken, Gott! Wie ist so mächtig ihre Summe! 18 Sollte ich sie zählen, sind ihrer mehr denn des Sandes, erwache ich, so bin ich noch bei Dir. 19 O daß Du tötetest den Ungerechten, o Gott, und die Männer des Blutes von mir abwichen! 20 Die von Dir mit Arglist sprechen, zum Eitlen erheben sich Deine Gegner. 21 Hasse ich nicht, Jehovah, die Dich hassen, und habe Verdruß auf die, so sich wider Dich erheben? 22 Mit ganzem Hasse hasse ich sie, sie sind zu Feinden mir geworden. 23 Erforsche mich Gott und kenne mein Herz, prüfe mich und kenne meine Bekümmernis. 24 Und siehe, ob ich auf dem Wege des Schmerzes bin, und führe mich auf den Weg der Ewigkeit.
Copyright information for GerTafel