Psalms 140

Gebet um Errettung von boshaften Feinden.

Dem Sangmeister. Ein Psalm Davids. Reiß mich heraus, Jehovah, von dem bösen Menschen, vor dem Manne der Gewalttaten bewahre mich; Die da im Herzen Böses denken, den ganzen Tag zum Streite sich zusammenrotten, Sie spitzen ihre Zunge wie die Schlange, und Natterngift ist unter ihren Lippen. Selah. Behüte mich, Jehovah, vor den Händen des Ungerechten, bewahre mich vor dem Manne der Gewalttaten; die darauf denken, daß meine Tritte
Fußtritte
sie umstoßen.
Die Hochmütigen legen mir hehlings Schlingen und Stricke; sie breiten Netze mir zur Seite
Hand
des Geleises, haben Fallstricke mir gelegt. Selah!
Ich spreche zu Jehovah: Mein Gott bist Du, Jehovah, nimm zu Ohren die Stimme meines Flehens. Jehovah, Herr, Du Stärke meines Heils, Du deckst mein Haupt am Tag der Waffen. Jehovah, gib nicht zu des Ungerechten Gelüste, laß seinen Anschlag nicht gewähren, daß sie sich erhöhen. Selah. 10 Mit Galle umgaben sie mich. Die Mühsal ihrer Lippen decke sie. 11 Lasse Glühkohlen herabfallen auf sie, man stürze sie ins Feuer, in Untiefen, daß nimmer sie aufstehen. 12 Der Mann der Zunge werde nicht im Lande gefestigt, den Mann der Gewalttat jage das Böse zum Sturz. 13 Ich weiß, daß Jehovah Recht schafft für den Elenden, ein Gericht für den Dürftigen. Ja, die Gerechten bekennen Deinen Namen, die Redlichen wohnen vor Deinem Angesicht.
Copyright information for GerTafel