Psalms 50

Der wahre Gottesdienst.

Ein Psalm von Asaph. Der Gott, der Gott Jehovah, redet und ruft der Erde von der Sonne Aufgang bis zu ihrem Untergang. Aus Zion strahlt der Schönheit Vollendung, Gott. Unser Gott kommt und schweigt nicht stille; Feuer frißt vor Ihm, und rings um Ihn stürmt es sehr. Er wird rufen den Himmeln droben und der Erde, auf daß Er Seinem Volke Recht spreche. Versammelt Mir Meine Heiligen, die über dem Opfer den Bund mit Mir geschlossen. Und die Himmel sagen an Seine Gerechtigkeit, denn Gott Selbst ist Richter. Selah. Höre, mein Volk, und Ich will reden; Israel, Ich will gegen dich zeugen, Gott, dein Gott, bin Ich. Nicht rüge Ich dich ob deiner Opfer und deine Brandopfer sind beständig vor Mir. Ich will nicht Farren nehmen aus deinem Haus, Böcke aus deinen Hürden. 10 Denn Mein ist alles Wild des Waldes, das Vieh auf Tausenden der Berge. 11 Ich kenne alles Gevögel der Berge, und das Gewild des Feldes ist bei Mir. 12 Sollte Ich hungern, Ich sagte es dir nicht; denn Mein ist die Welt und was sie füllt. 13 Soll Ich der Gewaltigen Fleisch essen und das Blut der Böcke trinken? 14 Opfere Gott Bekennen, und erstatte dem Allerhöchsten deine Gelübde. 15 Und rufe Mich an am Tage der Drangsal, so reiße Ich dich heraus, und du sollst Mich verherrlichen. 16 Und zu dem Ungerechten spricht Gott: Was ist es mit dir, daß du Meine Satzungen erzählst, und Meinen Bund in deinem Munde trägst? 17 Und du hassest Zucht und wirfst Meine Worte hinter dich? 18 Ersiehst du einen Dieb, so läufst du mit ihm, und mit den Ehebrechern ist dein Teil. 19 Du entsendest deinen Mund zum Bösen, und Trug flicht deine Zunge. 20 Du sitzest, redest wider deinen Bruder und wider deiner Mutter Sohn gibst du Verleumdung aus. 21 Das tatest du, und Ich habe still geschwiegen, da meintest du, Ich sei
seiend sei Ich
wie du; doch Ich rüge dich und lege es zurecht vor deinen Augen.
22 Betrachtet doch das, ihr, die ihr Gott vergesset, daß Ich euch nicht zerfleische und keiner errette. 23 Wer Bekenntnis opfert, der verherrlicht Mich, und wer den Weg zurichtet, den lasse Ich sehen das Heil Gottes.
Copyright information for GerTafel