Psalms 61

Ein Gebet in der Verbannung.

Dem Sangmeister auf Saitenspiel. Von David. Höre, o Gott, auf mein Rufen
Angstschrei
, horche auf mein Gebet.
Vom Ende der Erde rufe ich zu Dir, wenn mein Herz verzagt. Führe mich auf den Felsen, der höher ist denn ich. Denn Du wardst meine Zuversicht, ein starker Turm vor dem Feinde. Laß weilen mich in Deinem Zelte ewiglich, mich verlassen auf Deiner Flügel Verborgenheit. Selah. Denn Du, o Gott, hörst auf meine Gelübde, Du gibst mir das Besitztum derer, die Deinen Namen fürchten. Du tust hinzu Tage zu des Königs Tagen, seine Jahre seien wie Geschlecht und Geschlecht. Er wird sitzen ewiglich vor Gott. O verschaffe Barmherzigkeit und Wahrheit, lasse sie ihn bewahren. Dann will ich immerfort Psalmen singen Deinem Namen, indem ich Dir meine Gelübde bezahle Tag für Tag.
Copyright information for GerTafel