Psalms 65

Das Brünnlein Gottes.

Dem Sangmeister. Ein Psalm von David. Ein Lied. Dir, Gott, ist die Stille ein Lob auf Zion, und Dir bezahlt man Gelübde. Du hörst das Gebet, zu Dir kommt alles Fleisch. Uns überwältigten die Worte der Missetaten, doch sühnest Du unsere Übertretungen. Selig der, den Du erwählst und lässest nahen, zu wohnen in Deinen Vorhöfen; lasse satt uns werden des Guten Deines Hauses, des Heiligen Deines Tempels. Wunderbares in Gerechtigkeit antwortest Du uns, Gott unseres Heils, auf Den vertrauen alle Enden der Erde, und das Meer der Fernen. Der Berge festigt in Seiner Kraft und Sich mit Macht umgürtet. Der beruhigt das Tosen der Meere, das Tosen ihrer Wogen und das Getümmel der Volksstämme; Und vor Deinen Zeichen fürchten sich, die wohnen an den Enden; die Ausgänge des Morgens und des Abends lässest Du lobpreisen. 10 Du suchst heim die Erde und erfreust sie; Du hast sie sehr bereichert; das Bächlein Gottes ist voll Wassers; Du bereitest ihr Korn, denn so hast Du sie bereitet. 11 Du netzst ihre Furchen, senkst ihre Schollen, läßt mit Regengüssen sie zerfließen, und segnest ihre Sprossen. 12 Du krönst das Jahr mit Deiner Güte, Deine Fußstapfen
Geleise
triefen mit Fettigkeit.
13 Der Wüste Auen triefen, und mit Frohlocken gürten sich die Hügel. Die Fluren kleiden sich mit Schafen
Kleinvieh
, und die Talgründe hüllen sich in Korn; sie jubeln, ja, sie singen.
Copyright information for GerTafel