Revelation of John 5

Lobpreisung des Herrn.

Und ich sah in der Rechten Dessen, Der auf dem Throne saß, ein Buch, inwendig und auswendig
von hinten
beschrieben, versiegelt mit sieben Siegeln.
Und ich sah einen starken Engel mit großer Stimme ausrufen: Wer ist würdig, das Buch aufzutun und seine Siegel zu lösen? Und niemand im Himmel, noch auf Erden, noch unter der Erde konnte das Buch auftun und hineinsehen. Und ich weinte sehr
viel
, daß niemand würdig gefunden wurde, das Buch aufzutun und zu lesen, noch hineinzusehen.
Und einer von den Ältesten sprach zu mir: Weine nicht! Siehe, der Löwe, der da ist aus dem Stamme Juda, die Wurzel Davids, hat überwunden, das Buch aufzutun und seine sieben Siegel zu lösen! Und ich sah, und siehe, inmitten des Throns und der vier Tiere und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, als wäre es erschlagen, das hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche sind die sieben Geister Gottes, ausgesandt in die ganze Erde. Und es kam und nahm das Buch aus der Rechten Dessen, Der auf dem Throne saß. Und da es das Buch nahm, fielen die vier Tiere und die vierundzwanzig Ältesten vor das Lamm. Sie hatten jeder Harfen und goldene Schalen voll Räucherwerks, welches sind die Gebete der Heiligen. Und singen ein neues Lied und sagen: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel aufzutun; denn du wardst erschlagen und hast uns für Gott erkauft mit Deinem Blute aus allerlei
jeglichem
Stamm und Zunge und Volk und Völkerschaft.
10 Und uns unsrem Gotte zu Königen und Priestern gemacht, und regieren werden wir auf Erden. 11 Und ich sah, und hörte die Stimme vieler Engel rings um den Thron und die Tiere und die Ältesten, und ihre Zahl war Myriaden von Myriaden und Tausende von Tausenden. 12 Und sie sagten mit großer Stimme: Würdig ist das Lamm, das erschlagene, zu nehmen die Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Herrlichkeit und Segen. 13 Und alles Geschaffene, das da ist im Himmel und auf Erden und unter der Erde, und die im Meere sind, und alles, was in denselben ist, hörte ich sagen: Dem, Der auf dem Throne sitzt und dem Lamme sei der Segen und die Ehre und die Herrlichkeit und die Macht in die Zeitläufe der Zeitläufe. 14 Und die vier Tiere sprachen: Amen! Und die vierundzwanzig Ältesten fielen nieder und beteten an Ihn, Der da lebt in die Zeitläufe der Zeitläufe.
Copyright information for GerTafel